Rollenspiel Training Coach

Maximierung der Integration von Fähigkeiten durch Rollenspiele

Die Forschung in den Bereichen Neurowissenschaften und Psychologie hat gezeigt, dass „Lernen durch Handeln“ die Internalisierung, also die Verinnerlichung von Handlungskompetenz maximiert. Die Praxis von Rollenspiel-Trainings, Simulationen oder realen Situations- Re-Inszenierungen ist von unschätzbarem Wert und eine große Hilfe für die erfolgreiche Integration von Fähigkeiten. Die Wirksamkeit dieses Ansatzes ist eine Funktion der Qualität der Übungen selbst. Typischerweise werden diese Übungen ohne weitere Ressourcen, nur mit dem Teilnehmenden selbst, durchgeführt. Jedoch bringt ein Schauspieler in Rollenspiel-Trainings einen zusätzlichen Wert.

Warum ein Schauspieler?

  • ermöglicht den Teilnehmern zu vergessen, dass dies eine hypothetische Situation ist
  • ist nicht zu freundlich, aber auch nicht zu hart. Er ist „gerecht“ in dem, wie er reagiert
  • reagiert sehr genau auf das Verhalten der Teilnehmer
  • improvisiert, unter der Berücksichtigung der pädagogischen Ziele
  • bietet eine detaillierte Rückmeldung direkt im Anschluss an die Übung

Für die anderen Teilnehmer ist der Schauspieler ein fremder Mensch, eine Person ohne Vorurteile oder vorgefasste Meinung. Jemand, der aus sich heraus neutral ist. Der Schauspieler wird den Realismus der Interaktion aufgrund einer etwaigen Empfindlichkeit eines Kollegen nicht aufgeben. Denn gerade dieser Realismus ermöglicht den Teilnehmern eine emotionale Reise zu erleben, welche die Verinnerlichung der Fähigkeiten erleichtern wird. Durch die Spiegelung des Teilnehmers, ermöglicht ihm der Schauspieler die Auswirkung seines Verhaltens in Echtzeit zu erleben. Der Schauspieler ist auch ein Vermittler: Er ist da, um den Teilnehmern zu helfen, die Techniken und Prinzipien, die sie erlernt haben, zu perfektionieren und in die Praxis umzusetzen. Während der Nachbesprechung ist der Schauspieler in der Lage, die erlebten Gefühle, ob positive oder negative, mit konkreten Maßnahmen zu verknüpfen oder auf das Verhalten der Teilnehmer zu übertragen.

Erzählen Sie mir von Ihrem Projekt: 
+49 (0)163 702 09 01
Management-Kommunikation
Wie können Sie mit Widerstand oder Untätigkeit umgehen? Wie Sie Ihren Mitarbeitern konstruktives Feedback geben und sie gleichzeitig motiviert halten Verwandte Themen: Veränderungsmanagement, Führung, Coaching, Teammanagement, Durchsetzungsvermögen Das Zwölf Apostel Hotel & SPA (Kapstadt, SA): Managerial Communication (Teilnehmer: Abteilungsleiter).
Beeinflussungsfähigkeiten
Wie Sie eine Zusammenarbeit erreichen Wie Sie jemanden dazu bringen, Ihre Vision zu teilen Verwandte Themen: Managing Creativity, Führung, Coaching, Team-Management.
Konflikt-Management
Wie man eine emotional aufgeladene Situation entschärft Wie Sie einen aggressiven Gesprächspartner beruhigen Verwandte Themen: Durchsetzungsvermögen, Umgang mit Beschwerden, Multikulturalität, Umgang mit Aggressivität, Umgang mit einem bewaffneten Angriff.
Öffentliches Reden und Präsentationstechniken
Emotionen - mehr als nur Worte kommunizieren Sich Gewohnheiten bewusst machen, die die Botschaft behindern Der nonverbale Aspekt der Kommunikation: Techniken zur Maximierung der Zuhörqualität Worte, Sätze, Struktur Lampenfieber zu Ihrem Vorteil nutzen.
Previous
Next

Neueste Trainingseinheiten

Torrance Memorial Medical Center (Los Angeles, USA):
Conflict Management (Attendees: Department Heads).
SWIFT (Brussels, Belgium): Influencing Skills 
(Attendees: Junior Managers Identified as High-Flyers).
The Twelve Apostles Hotel & SPA (Cape Town, SA):
Managerial Communication (Attendees: Department Heads).
European Council: Interrogation Techniques
(Attendees: Investigators of charges of moral harassment).